Ulrike Heydenreich

Ulrike Heydenreich

// Installation
// Lichtkunst
// Skulptur/Plastik
// Zeichnung

Über mich

Ulrike Heydenreich, 1975 Geboren in Böblingen

Studium: 1995 - 99 Bauhaus-Universität Weimar (Diplom)
Abschluss: 1999 - 2001 School of Visual Arts, New York City, USA (Master of Fine Arts)

  • Lebenslauf Ulrike Heydenreich
    1995 - 99 Weimar Studium Freie Kunst, Bauhaus-Universität
    1997 Minneapolis, USA Auslandssemester, Minneapolis College of Art and Design
    1999 - 2001 New York City, USA Master of Fine Arts, Studium, School of Visual Arts
    2001 - 2004 Brooklyn, USA
    2001 Skowhegan, Maine, USA Skowhegan School of Painting and Sculpture, Maine
    2003 Unitca, NY, USA Residency, Sculpture Space
    2003 + 04 New Smyrna Beach, FL, USA Residency, Atlantic Center for the Arts
    2004 - 05 Minneapolis, MN, USA Visiting Artist, Minneapolis College of Art and Design
    seit 2006 Düsseldorf

Meine Arbeit

  • Auszeichnungen
    2009 ZVAB - Phönix Kunstpreis
    2002 Artist in the Marketplace Bronx Museum for the Arts, NY
    1999 DAAD Akademisches Jahresstipendium School of Visual Arts, NYC
  • Arbeiten im öffentlichen Raum
    2021 Kunst am Bau Flughafen München (Genehmigungsphase)
    2021 Höhenlinien Flughafen München (Genehmigungsphase)
    2021 Panorama (Taunus) Fenstergestaltung für Sattler Kunststoffwerk (in Planung)
(1) Kunst am Bau, Flughafen München (Genehmigungsphase)
Bildrechte: Ulrike Heydenreich / VG Bildkunst und Luxophil Lighting, München

Gewinnerin des ausgeschriebenen Wettbewerbs und Beauftragung zur Ausführung. Abgeschlossene Entwurf- und Ausführungsplanung für Installationen in drei Bereichen des Münchner Flughafens mit der Aufgabe, den bestehenden Terminal 2 mit dem neuen Terminal Satellit durch Kunst zu verbinden. Die Leitgedanken für den Entwurf sind Navigation und Orientierung, gepaart mit dem Charakteristikum des Münchner Flughafens: dem Blick auf das Alpenpanorama bei Föhnwetter. Genehmigungsphase.

(2) Kunst am Bau, Flughafen München (Genehmigungsphase)
Bildrechte: Ulrike Heydenreich / VG Bildkunst und Luxophil Lighting, München

Die Lichtskulptur ‘Horizontlinien’, vor 33m langer Fensterfront, erscheint wie ein filigran in den Raum gezeichnetes Schaubild eines Bergpanoramas. Dieser Eindruck wird verstärkt durch die Abhängungen, die an den Gipfeln ansetzen und entsprechend in unregelmäßigen Abständen an die Decke führen. Die Skulptur schwebt übergroß über den Köpfen der Passanten, tagsüber in anthrazitfarbenen Konturen vor weißer Architektur und hellen Fenstern, bei Dämmerung und nachts als hell leuchtende Lichtlinien vor der dunklen Glasfront.

(3) Kunst am Bau, Fenstergestaltung (in Planung)
Bildrechte: Ulrike Heydenreich / VG Bildkunst

Entwurf einer Fenstergestaltung für eine Produktionshalle im Raum Frankfurt. Das Fenster zieht sich als ca. 60m langer Streifen in rund 5m Höhe über die gesamte Länge des geplanten Neubaus. Die Silhouette des Taunus und Landkartenausschnitte aus der Region sind Ausgangsmaterial für die Gestaltung.